OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für den, der sich selbst in einer Botschaft von Achtung zur Menschheit und der Umwelt wiedererkennt. So wird Nachhaltigkeit ein neuer Lebensstil. Wir haben den Mut zur Veränderung!

Dies ist Teil der Entwicklungsstrategie der Dienstleistungen, die

verschiedene Bereiche des Hotels betreffen und prinzipiell darauf zielt,

den hohen Standard an Gastfreundlichkeit mit besonderem Respekt für die Umwelt zu erhalten. Dies erfordert außergewöhnliche

Hingabe von Seiten des Hotelmanagements, aber auch

größeres Bewusstsein von Seiten der Gäste in Bezug auf

unnötige Verschwendung (durch das zu häufige Auswechseln von Handtüchern, Seife, den Bettbezügen, Flip-Flops etc.)

Neben den umweltfreundlichen Praktiken, die derzeit schon angewendet werden,

rät STRAF:

Die Partnerschaft mit Ecoriders, die Wagen mit wenig Ausstoß anbieten – mit Fahrer – und dank der Zusammenarbeit mit LifeGate wird eine Transportmöglichkeit geschaffen, die nicht umweltschädlich ist.

Die Wahl von umweltfreundlichen oder ökologisch zertifizierten Reinigungsmitteln

Die Nichtbenutzung von Toilettenseifen (jedes Jahr werden etwa 40.000 Stücke nur ein oder zwei Mal verwendet und dann weggeschmissen) und stattdessen die Verwendung von großen Seifenspendern (1 Liter umweltverträgliches Produkt), das bei Bedarf nachgefüllt werden kann

Der Wechsel von Bettbezügen nur auf Anfrage

Biologisch angemessene Nahrungsmittelherstellung

Die Mülltrennung in allen Büros und Bereichen, in denen der Betriebsablauf des Hotels stattfindet

Die Herstellung von exklusiven ökologischen Geräten (ECOSchminktäschchen und ECOBeutel, die aus natürlicher Baumwolle aus ökologischer Landwirtschaft, Wasserfarben und anderen recycelten oder umweltverträglichen Materialien hergestellt werden)

Das Recyceln von bedruckten Papieren aus den Büroräumen und das Bewusstsein bei den Mitarbeitern wecken, Drucker maßvoll zu nutzen

Das Recyceln von Flip-Flops

Die Verwendung von Eco Biker Messengern für Lieferungen in der Stadt

Die Verwendung von LED-Raumbeleuchtung in einem Raum (Testphase)

Die Akzeptanz und das Sponsern/Unterstützen von ökologischen Dienstleistungen

von Drittpersonen (Verwendung von Fahrrädern während der Furniture Fair, Nutzung des “Bike Mi”-Service, der vom Stadtrat in Mailand zur Verfügung gestellt wird)

„Logische” Zuteilung der Zimmer/Etagen, um Stromkosten zu sparen (Heizung/Klimaanlage)

Zusammenarbeit mit der NGO „IN-VITA”, eine non-profit Gesellschaft, die Brunnen in Mali ausgräbt und restauriert (WWW.IN-VITA.ORG)

Kommende Verpflichtungen

Nutzung von recycelten Papier im gesamten Hotel

Zimmerrechnungen und Abrechnungen per E-Mail/Web ausstellen

Einkauf von Gütern bei „Gruppi Aquisto Solidale” (Gruppen für den gemeinsamen Einkauf) und/oder KM zero Lieferanten

FÜR VORSCHLÄGE UND RATSCHLÄGE SIND WIR JEDERZEIT OFFEN, DENN WIR SIND DAVON ÜBERZEUGT, DASS JEDE KLEINE VERÄNDERUNG VIEL BEWIRKEN KANN!